CD Vorstellung

 

Oswald Sattler „Festliche Lieder“

„Die Liebe ist für mich das Wichtigste im Glauben.“ (Oswald Sattler 2017)

Im Grunde glaubt fast jeder Mensch an eine übernatürliche Macht, an die Schöpfung und einen wie auch immer gearteten Schöpfer. Am Anfang aller Forschung steht immer die Wissenschaft, am Ende gelangen wir zu Gott. Denn der Glaube ist nicht rational fassbar, ist eine Herzensangelegenheit, so wie es die religiösen Lieder auf dem neuen Album „Festliche Lieder“ für Oswald Sattler sind. In jedem Ton dieses Albums steckt ein Funken Liebe. Denn die Liebe ist für ihn der Kern des Glaubens. Dieses Ideal ist das Leitmotiv seiner religiösen Alben und der ausverkauften Kirchenkonzerte, die mittlerweile zu einem wichtigen Markenzeichen seines musikalischen Schaffens geworden sind.

 

Oswald ist ein Mensch mit Prinzipien und Tiefgang, der seine schöne Stimme, seine Ausstrahlung als Gabe betrachtet, mit der er das Leben vieler Menschen ein klein wenig heller machen möchte. Auch mit dem neuen sakralen und weihnachtlichen Album schenkt uns Oswald Sattler ein Stück Gewissheit und Kraft aus dem gemeinsamen Glauben heraus. Er ist dabei ein Kind seiner Heimat, die er über alles liebt. Südtirol ist reich an Bergen und Seen, an Burgen und Schlösser aber auch an Kirchen und Klöstern. Zahllose Gipfel- und Wegkreuze, Kapellen und Bildstöcke bekunden die tiefe Volksfrömmigkeit der Südtiroler. Daran kommt niemand vorbei, auch ärgste Kritiker nicht. Es ist ihm deshalb wichtig, neben seiner musikalischen Karriere immer auch Bauer zu sein – mit Hof und eigener Alm. Finanziell ist das Bauernleben oft ein Zuschussgeschäft, das er mit seiner Musik immer wieder subventionieren konnte und musste. Doch das naturverbundene Leben aufzugeben, käme für ihn nie in Frage. Das steckt zu tief in ihm drin. Genau wie die tiefe Religiosität, die er seit der frühesten Kindheit lebt.

 

Die Lieder auf „Festliche Lieder“ bieten eine bewusst große Spannbreite von religiösen Volksliedern bis zu sakralen und weihnachtlichen Liedern. Wichtig war Oswald dabei, dass „Festliche Lieder“ auch persönliche Züge trägt. Diese findet man in Liedern wie „Frieden allen Menschen“, das pazifistische Glaubensideale vertritt und zum Eintreten für den Frieden auffordert. Dieses ruhige Friedenslied verbindet volkstümliches Arrangements mit textlichem Tiefgang. Eine spannende Symbiose, die durch Oswalds getragenen Gesang berührt und bewegt. Auch der Titelsong „Festliche Lieder“ geht in eine ähnliche Richtung und verbindet Volkmusik mit religiösen Inhalten. Eine virtuos gespielte Violine und sanfte von einem Chor unterstützte Jodler sind neben Oswalds getragener Stimme das Besondere an dem Song. Die Liebe ist für Oswald – wie schon erwähnt – das Zentrum des christlichen Glaubens. Das hymnisch-sakrale Lied „Jesus liebt dich wie du bist“ nimmt das Thema sensibel auf und verpackt es in eine wunderschöne, eingängige Melodie, die zum gemeinsamen Singen in der Kirche einlädt.

 

Neben den sakral geprägten Titeln sind auf „Festliche Lieder“ auch jede Menge persönliche Lieder zu finden. Also Titel, die Geschichten aus Oswalds Leben erzählen. „Dir oh Herr entgegen“ geht in die Kindheit des Sängers zurück, zu dem Tag der Erstkommunion. Dieses Ereignis war für den Sänger so bewegend, dass es sein ganzes Leben geprägt hat. Eine andere sehr persönliche und im Dialekt gesungene Ballade heißt „I wor bei mein Freund“. Oswald erinnert sich: „Als Kind bin ich regelmäßig in eine Kapelle am Waldrand gegangen, um zu beten und mit Jesus Zwiesprache zu halten. Oft habe ich dabei die Zeit vergessen und kam zu spät nach Hause. Mein Vater hat dann immer gefragt, wo ich denn gewesen sei. Ich wollte es aber nicht verraten, es war halt mein kleines Geheimnis. Ich habe deshalb immer gesagt, dass ich bei meinem Freund gewesen bin. Davon handelt dieses im Dialekt gesungene Lied.“

 

Glaubenssätze und Überzeugungen geben den naturverbundenen Menschen in Südtirol seit vielen Generationen Halt und ein Gefühl von Sicherheit. Dieses besondere religiöse Lebensgefühl ist Motiv und Inhalt vieler Titel Oswald Sattlers. Seine religiösen Lieder sind für viele Menschen wie ein Brücken-Geländer, an dem entlang sie sich in schweren Zeiten halten können. „Festliche Lieder“ bedient deshalb nicht nur die positiven Gefühle zur Weihnachtszeit, sondern setzt ebenso feste Glaubensmarken und -ideale, an denen wir uns orientieren können. Diese Bodenständigkeit und Wahrhaftigkeit macht dieses Album so unendlich wertvoll in diesen unruhigen Zeiten. „Festliche Lieder“ transportiert in seinen Liedern eine Standfestigkeit und Aufrichtigkeit, wie sie nur ein Sänger wie Oswald Sattler glaubhaft in die Welt senden kann. VÖ 03.11.2017

 

Weitere Informationen finden Sie auf http://oswaldsattler.com

 

Oswald Sattler
Das aktuelle Album „Festliche Lieder“ steht als Promotion-Single im MPN zur Verfügung.